UnserEbersdorf.de
Die Internetseite des Heimat- und Schulfördervereins Chemnitzer-Ebersdorf.

   

 

Aktuelles.

Wie geht es weiter?

Werte Elternschaft,

während der insgesamt sieben Jahre, in denen meine beiden Söhne ihre Grundschulzeit in der Grundschule Ebersdorf absolvierten, habe ich mich persönlich intensiv hinsichtlich der Förderung unserer Schule eingebracht. 

Bereits im ersten dieser Schuljahre hatte ich einen Anteil daran, dass der Heimat- und Schulförderverein überhaupt fortbestand, indem ich eines der Vorstandsämter übernahm. Wenige Jahre später übernahm ich dann den Vereinsvorsitz. 

Mit Elan und Ehrgeiz habe ich aus dieser Position heraus einige Projekte angeschoben, organisiert und abgeschlossen. Für mich war es schon immer essentiell, dass die Schulkinder in einem ordentlichen und vorzeigbaren Umfeld aufwachsen. Die Schule kann die dazu notwendigen Aufgaben nicht allein stemmen, sondern ist auf die Unterstützung durch die Elternschaft und den Förderverein angewiesen.

Rückblickend sehe ich die Renovierung des Schulgartenraumes, bei der ich zwei neue Pflanztische gebaut, die Fenster und Tür geschliffen, verkittet und neu gestrichen und allerlei Werkzeug ausgebessert habe. Das Insektenhotel habe ich auf Vordermann gebracht und einen schönen Naturzaun dahinter gesetzt. Aufgrund meiner Initiative wurden die beiden Toiletten malermäßig instandgesetzt (dabei haben einige Eltern geholfen) und von mir mit passenden Motiven gestaltet sowie der Speisesaal unter Mithilfe einiger weniger Elternteile neu gemalert. Weiter habe ich drei Gartenbänke komplett repariert und ihnen ein neues einheitliches Farbkleid gegeben. Ich habe einen Igelkasten ausgebessert und einen zweiten gebastelt, sowie zahlreiche weitere Nistkästen gefertigt und aufgehängt. Auch die Infotafel zu verschiedenen Nistkästen am Eingang zur Schule habe ich der Schule überlassen. Unzählige Stunden habe ich in die Neuauflage der Schulhomepage investiert; in die Entwicklung wie in die fortlaufende Pflege und Aktualisierung. Auch die Sammeltonne für die Aktion "500 Deckel" habe ich entworfen und zusammengebastelt und die gesammelten Deckel zur Annahmestelle geschafft.

Ich werde weiterhin als Vereinsvorsitzender agieren, also mich in jedem Falle um alles Organisatorische sowie Steuer- und Registerrechtliche kümmern. Auch Ansprechpartner in Fragen der Finanzierung von Projekten durch den Verein werde ich weiterhin sein. Ich würde aber gerne den Staffelstab der Schulförderung in andere Hände abgeben und mich um den zweiten Zweck des Vereins, der Heimatpflege, vorrangig widmen wollen. Deshalb mein Appell an alle Eltern der Grundschule Ebersdorf: zeigen Sie Engagement und Tatkraft, beteiligen Sie sich an Arbeitseinsätzen und schieben Sie eigene Projekte in der Schule an! Dies können Sie als Mitglied des Schulförder- und Heimatvereins Unser Ebersdorf e. V. - das ist mir die liebste Variante - oder auch einfach als Eltern eines Schülers/einer Schülerin angehen. 

Auf das es gelinge!

Heiko Lorenz
1. Vorsitzender
Unser Ebersdorf e. V.

Abschlussbootsfahrt 2017 der GTA Bootsbauer

 

 

 

Sommerfest am 10. Juni 2017

Das Sommerfest der Grundschule am 10. Juni 2017 ist Geschichte. Bei bestem Wetter empfingen zahlreiche Akteure die Gäste. das Fest war gut besucht und die dargebotenen Aktionen konnten im Vergleich zum Vorjahr noch gesteigert werden.  Nach einem Eröffnungsprogramm in der Turnhalle, gestaltet durch die Schülerinnen und Schüler, konnte man in der Turnhalle dem Line Dance der ChemValleys, den Radballern und der Rückenschule Althera zuschauen. Das Schulmuseum verschenkte Erinnerungsschnappschüsse und die untere Naturschutz-behörde Chemnitz stellte aus, der TuS zeigte Tischtennis und der SV IKA Fußball. Ein buntes Programm mit Bastelstraße, Ponyreiten, Ballwurf, Hüpfburg, Spiel&Spaß, Töpfern und Tombola gab es zu erkunden. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort und beantworteten viele Fragen. Die Kirchgemeinde betreute einen Geschicklichkeits- und Bastelstand und die Arbeitsgemeinschaft "Blankenauer Grund" stellte sich vor. Schulführungen rundeten das Programm ab. Wir danken Fischers Hof und der Eisdiele Schöne für die Verköstigungen und den zahlreichen Helfern für ihr Engagement!

Eltern machen sich fit – Ein kurzweiliger Abend in der Grundschule Ebersdorf

Am Montag, den 29.05.2017 lud die Grundschule Ebersdorf zu einem Elternabend ein. Die Schule hatte den gemeinnützigen Verein LVB Lernen e.V. eingeladen, um den Vortrag „Das Lernen lernen“ für die Eltern der Schule und künftigen Schüler zu gestalten. Vierzig Interessierte kamen 19 Uhr in die Schule, um dem Vortrag des Referenten Matthias Melzer zu hören.
Herr Melzer ging anschaulich und beispielhaft darauf ein, dass jedes Kind seinen Lerntyp hat und individuell seine Möglichkeiten finden muss, um erfolgreich zu lernen. Es gab viele Beispiele und Hinweise, wie Eltern ihre Kinder zu Hause richtig unterstützen können. Schließlich erfuhren alle noch die wesentlichen Unterschiede der Lerntypen. Den Eltern wurde klar, dass es oft der Fall ist, dass den eigenen Kindern auf unterschiedliche Weise geholfen werden muss. Durch Umsetzung von Tipps wird man in Zukunft schulischen Stress in der Familie reduzieren können.
Durch die erfrischen de Vortragsweise des Referenten mit Mimik, Gestik, Alltagsbeispielen und Mitmachübungen wurde die Zeit unterhaltsam und es gab auch zu Schmunzeln und zu Lachen. Die zwei Stunden vergingen, wie man so sagt, wie im Fluge. In der Pause und am Ende des Vortrages nutzten Eltern auch die Möglichkeit, persönlich mit Herrn Melzer ins Gespräch zu kommen.
Die positive Resonanz, die wir von Eltern erhalten haben, zeigt uns, wir werden den Vortrag zu gegebener Zeit wiederholt anbieten, um noch mehr oder neue Eltern zu erreichen. Informieren kann sich jeder Interessiert weiterhin über die Website des Vereins www.lvb-lernen.de.

"neue" Gartenbänke

Durch Finanzierung unseres Schulfördervereins konnte Herr Lorenz bereits zwei alte Gartenbänke aus dem Schulgelände wieder aufhübschen. Wir danken auch Alberts Opa, dass er bei einem Gestell eine Schweißnaht erneuert hat.

 

Handwerkerprojekt

 

Beim Außentermin in der Schmiede:

SchulanfängerSchnupperStunde in Klasse 1

 

Projekt "Wir bauen Brücken"

Am 26.01.2017 fand für die Klassen 1, 3b und 4 der Sachunterricht etwas anders statt. Im Projekt „Wir bauen Brücken“ machten die Schülerinnen und Schüler die Erfahrung, wie es ist, wenn man nicht Sehen oder Laufen kann. Die Begegnung mit den beiden Durchführenden Christian und Andreas, die Ihr Leben täglich mit Behinderung meisterlich bewältigen, machte die Erfahrung wirklich authentisch und erlebbar.

Weihnachtssingen 2016

Am 22. Dezember 2016 veranstalteten wir wieder unser bereits zur Tradition gewordenes Weihnachtssingen in der Ebersdorfer Stiftskirche. Keine Sitzbank blieb leer. Ein großes Dankeschön möchten wir für die vielen erhaltenen Spenden aussprechen!

Schulmathematikolympiade

Am 19.12.2016 trafen sich die besten Mathematiker zur Mathematikolympiade unserer Schule. Die Aufgaben waren sehr knifflig und jeder musste allein damit fertig werden.

Hier die Sieger und Platzierten unserer Schulolympiade:

Klasse 1

1. Malte Hochmuth
2. Pascal Seidel
3. Frances Wappler

Klasse 2

1. Philipp Hofmann
2. Felix Lumtscher
3. Anton Richter

Klasse 3

1. Sophie Hasenknopf
2. Esther Fladerer
3. Fritz Mehnert

Klasse 4

1. Mikko Weber
2. Albert Lorenz
3. Natalie Trautzsch

Herzlichen Glückwunsch!    Weiter so!

Adventsmarkt

Am 28. November 2016 fand das Adventsprojekt statt. Am Vormittag wurde gebastelt und am Nachmittag gab es viel Weihnachtliches zu erwerben. Außerdem gab es als Spende für die Aktion „Plant for the planet“ Kuchen. Der Hort eröffnete mit einem weihnachtlichen Programm, stellte Glühwein bereit und organisierte Bastelstände. Vielen Dank allen Helfern, ob beim Basteln, Verkaufen, Kuchenbacken, Material beschaffen und anderem.

Die Klasse 3b organisierte auf Initiative von Rosalie eine Spendenaktion für das Projekt „Plant for the planet“. Mit Hilfe der Spenden werden weltweit Bäume gepflanzt, um das Leben auf unserem Planeten zu erhalten.

 

Vorlesetag

Am 18. November 2016 nahm unsere Schule wie immer am bundesweiten Vorlesetag teil. In entspannter Umgebung lauschten die Schüler den Spannenden Geschichten.

Kinderkonferenz

Am 27. Oktober 2016 nahmen Lore und Cedric aus der 4. Klasse an der diesjährigen Kinderkonferenz für Grundschüler bei der Stadtverwaltung Chemnitz teil.

 

 

 Schulgarteneinsatz

Unter dem Motto 

„Viele Hände – schnelles Ende“

haben wir am Freitag, dem 21.10.2016 den Herbsteinsatz im Schulgarten durchgeführt. Auch wenn das Wetter bis zum Schluss unsicher war und der Boden aufgeweicht, haben sich die Helfer nicht abschrecken lassen. Der Schulgarten wurde komplett umgegraben, der Kompost umgesetzt, der Weidentunnel gepflegt und verblühte Stauden abgeschnitten. Nun können wir beruhigt den Winter erwarten und uns auf die neue Gartensaison freuen.


Vielen Dank unseren Helfern:

Frau Führig mit Roman
Frau Schröder
Herr Lorenz mit Albert und Konrad
Herr Lumtscher, Klasse 2
Herr Mehnert mit Frit
Herr Bock mit Marie-Luise

Und auch den Kolleginnen Frau Baldauf, die auch die Organisation übernahm, Frau Münzner, Frau Ahnert mit Herrn Meschwitz und Ruwen und Frau Jacob.

 Renovierung Speisesaal

Der Schulförderverein rief zum 9. und 23. September 2016 zum Arbeitseinsatz in den Speisesaal auf. Der wurde schon seit mindestens sieben Jahren nicht vorgerichtet. Mit dem Projekt mussten wir zudem noch warten, da einige Mauerteile noch auslüften mussten. In diesem Jahr war es aber nun endlich soweit.

Der Speisesaal erhielt nun endlich ein sauberes, weißes Kleid und gelbe Kontrastflächen. Zudem haben wir PVC-Belag an den beanspruchtesten Flächen angebracht. Bedanken möchten wir uns bei Frau und Herrn Schröder (Klasse 3b), bei Frau Schangin und den Herren Legler und Lorenz (Klasse 4). Mit Vor- und Nacharbeiten wurden bislang 25 Arbeitsstunden durch die Helfer und 220 Euro durch den Förderverein aufgebracht. 

 

 

 

 

ABER, auch ernste Worte sollen hier nicht verschwiegen werden: Bei 104 Schülern und damit rechnerisch 208 leiblichen Elternteilen waren gerade mal jeweils drei bei beiden Arbeitseinsätzen anwesend, weitere drei haben sich krank gemeldet. Dass von 208 Eltern noch immer 200 kein Interesse und/oder keine Zeit für einen Arbeitseinsatz hatten, bei dem es um ein sauberes Umfeld während der Speiseneinnahme ihrer Kinder geht, ist gelinde gesagt sehr traurig. Da an beiden Freitagen wegen ein oder zwei fehlender Helfer die Arbeiten nicht abgeschlossen werden konnten, mussten jeweils Samstag nochmals 4 Stunden investiert werden.
Vom ehrenamtlichen Engagement einiger weniger Mitglieder des Schulfördervereins und einiger engagierter Eltern profitieren letztlich alle Schülerinnen und Schüler. In Zeiten knapper Finanz- und Personalressourcen ist der Einsatz von Zeit und Geld außerhalb des Schulträgers fast obligatorisch, um unseren Kindern ein sauberes, ordentliches und sicheres Umfeld zu bieten. Den Kindern sollen in den jungen Jahren, in denen Sie noch geformt werden, die richtigen Eindrücke ihres Umfeldes mit auf den Weg gegeben werden. Dabei wäre es nur fair, wenn sich die wichtigen und notwendigen Aktivitäten auf vielen Schultern verteilen würden. Das gilt für die Mitgliedschaft im Schulförderverein (von 208 Elternteilen sind ganze 9 Mitglied im Förderverein!) wie auch für das Engagement bei Arbeitseinsätzen.

Diese Bilder gehören nun der Vergangenheit an:

 

 "neue" Gartenbänke

Durch Finanzierung unseres Schulfördervereins konnte Herr Lorenz bereits zwei alte Gartenbänke aus dem Schulgelände wieder aufhübschen. Wir danken auch Alberts Opa, dass er bei einem Gestell eine Schweißnaht erneuert hat.

Wir heißen die Schulanfänger herzlich willkommen und wünschen ihnen einen erfolgreichen und leichten Start in den neuen Lebensabschnitt!

 

 

 

 

 

.