UnserEbersdorf.de
Die Internetseite des Heimat- und Schulfördervereins im Chemnitzer Stadtteil Ebersdorf.

   

Herzlich Willkommen im Chemnitzer Stadtteil
mit dörflichen Charakter!


Ebersdorf ist ein naturnaher Stadtteil im Nordosten von Chemnitz, verkehrsgünstig an der B 169 in Richtung Frankenberg gelegen. Mit dem Bahnhof Hilbersdorf ist unser Ortsteil auch am Schienenverkehr angeschlossen. Ebersdorf grenzt an die Stadtteile Hilbersdorf, Furth und Glösa-Draisdorf sowie an den Niederwiesaer Ortsteil Lichtenwalde.

Wohl im 12. Jahrhundert entstanden, wird der Ort als „Ebirhardisdorf“ erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1324 genannt. Der Locator, also das Oberhaupt der sich hier niederlassenden Sippe, war vermutlich ein gewisser Eberhard. Zahlreiche Dörfer der Umgebung wurden damals nach dem jeweiligen Locator benannt. Die hier ansässigen Bauern waren den Herren von Lichtenwalde bis in das 19. Jahrhundert hinein lehnspflichtig. Nach Jahrhunderten in der Herrschaft Lichtenwalde und später für wenige Jahre in der Amtshauptmannschaft Flöha, gelangte Ebersdorf am 1. Juli 1919 durch Eingemeindung nach Chemnitz und ist heute einer von 39 Stadtteilen.

Wir sind stolz darauf, dass ein großer Teil des Ortes noch immer dörflichen und ländlichen Charakter trägt. Ebersdorf selbst besteht heute aus zwei Teilen, einem dörflichen weitläufigen Nordteil, in dem sich der Charakter eines Waldhufendorfes bewahrt hat, und einem eng bebauten städtisch wirkenden Teil im Süden, wo Ebersdorf mit den Arbeiterwohnsiedlungen des Stadtteils Hilbersdorf verschmolz. Nachdem in jüngerer Zeit ein Teil Hilbersdorfs, das sogenannte Althilbersdorf, Ebersdorf zugeschlagen wurde, manifestierte sich dadurch der städtische Teil des Ortes. So kam Ebersdorf sogar zu einem eigenen Bahnhof, auch wenn er einen anderen Namen trägt…

Ebersdorf belegt bei einer Chemnitzer Gesamtfläche von 221,49 km² mit 12,04 km² Platz 5 im Ranking der Stadtteile und liegt damit flächenmäßig weit über dem Durchschnitt. Wir beanspruchen 5,4 Prozent der Stadtfläche. Weiter belegt es bei einer Chemnitzer Gesamteinwohnerzahl von 238.757 Einwohnern mit 6336 Einwohnern Platz 16 im Ranking der Stadtteile und liegt damit im guten Durchschnitt.

Hinsichtlich der Chemnitzer Einwohnerdichte von 1078 Ew/km² steht es mit 526 Ew/km² auf Platz 27 im Ranking der Stadtteile und liegt damit im hinteren Drittel.

Was will uns die Statistik sagen? Unser Stadtteil ist aufgrund seiner Topografie und Lage mehr Dorf als Stadt, dies zeigt auch die Besiedlungsdichte. Die Einwohnerzahl an sich liegt über die Stadtteile verteilt im Mittelfeld, was einerseits bedeutet, das Ebersdorf nicht gänzlich „unbedeutend“ ist und andererseits aber auch seine Interessen kraftvoll durchsetzen muss, um nicht nur mitzuschwimmen oder gar unterzugehen. Dies ist umso wichtiger, weil der Anteil der Ebersdorfer Bevölkerung an der Gesamtbevölkerung Chemnitz’ bei nur 2,6 Prozent beträgt!

Das wohl bekannteste Bauwerk ist die Stiftskirche Ebersdorf, die in ihrer heutigen Form vor gut 600 Jahren erbaut wurde und in Ihrer Bedeutung damals landesweit bekannt war.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Wenn Ihr uns mögt: 

Gefällt mir